En solidarité avec Charlie Hebdo. #‎CharlieHebdo‬ ‪#‎JeSuisCharlie‬ #nopegida

heike pohl

B6wGDXFCcAA56cQ


Ich habe heute unter den Hashtags #‎CharlieHebdo‬ ‪#‎JeSuisCharlie‬ Bilder gesehen, auf denen vermummte und bewaffnete Männer einen schwer verletzten Polizisten hinrichten.
Ich habe Kommentare gelesen, die in ihrer Dummheit nicht zu überbieten sind. Ich kann dieses Hetzerische, ja sogar eine gewisse Form von Schadenfreude, regelrecht riechen, die da aus so vielen Kommentaren quillt und nach der Legitimation sucht, diesen ganzen rechten Pegida-Dreck jetzt erst recht zu unterstützen.

Ich schaue die Bilder an und denke mir, dass sich hinter Sturmmasken und Gewehren wer auch immer, im Namen Allahs brüllend und auf Menschen schießend, verbergen kann. Und dass diese hässliche Fratze der Gewalt auf etwas zielt, das sie selbst vermutlich nicht einmal kennt: Freiheit.

Ich lese von allein 14 Klagen der katholischen Kirche gegen die Satire-Redaktion, von Klagen dieser und jener religiösen Ausrichtung und diversen Versuchen politischer Akteure, den Journalisten und Karikaturisten Knüppel zwischen die Beine zu werfen. Und ich denke mir:…

Ursprünglichen Post anzeigen 130 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s