Tschüß Tschüsch

In der Wilhelmshavener Kulturszene ist er eine Institution, seine Kritiken von Theater- und Musikaufführungen sind beliebt, von manchen auch gefürchtet, sein Nachhaken in Pressekonferenzen ebenfalls (nämlich bei Kollegen, die es eilig haben). Heute, am Silvestertag, geht Norbert Czyz in den Ruhestand. Seit  1978 ist er bei der Wilhelmshavener Zeitung, wo er ein Volontariat absolvierte und dann Redakteur wurde, zuständig nicht nur für Kultur, sondern auch für Handel, Handwerk und Arbeitsmarkt und alle möglichen lokalen Themen. In ihrem Abschiedsartikel erklärt die WZ heute auch noch mal, wie man den Namen des Kollegen ausspricht, nämlich „Tschüsch“. Und auch wenn „Tschüschi“, wie die Kollegen seinen Namen gern verballhornen, der WZ als freier Autor verbunden bleibt, sagen wir an dieser Stelle doch  „Tschüß Tschüsch!“

Wer ließe sich solch ein Wortspiel nehmen?

Advertisements

Ein Gedanke zu „Tschüß Tschüsch“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s